FAQ

Aus FGEM-BibliolinX
Wechseln zu: Navigation, Suche

Häufig gestellte Fragen - und Antworten

  • Wie kann ich mitmachen?

Die Bearbeitung des Wikis ist nur für registrierte Mitglieder möglich. Füllen Sie bitte bei Interesse unter www.fgem.de einen Mitgliedsantrag aus und schreiben Sie uns eine Email, wenn Sie am Wiki teilnehmen möchten.


  • Was ist eine Bibliographie?

Eine Bibliographie ist ein eigenständiges Verzeichnis von Literaturnachweisen zu einem spezifischen Thema.


  • Welche Texte werden berücksichtigt?

Als relevant werden nicht nur Monographien betrachtet, sondern alle wissenschaftlichen Standards entsprechenden Texte: Monographien, Textsammlungen, Texte in Sammelbänden, Texte in Fachzeitschriften, Wissenschaftliche Texte in Zeitungen und Zeitschriften sowie herausragende Primärquellen. Der Schwerpunkt liegt auf deutschsprachiger Literatur. Rezensionen gelten nicht als eigenständige Texte, auf sie wird jedoch auf der Seite des Ursprungswerkes verwiesen.


  • Was ist Extremismus?

Extremistisch ist ein Synonym für antidemokratisch. Die Meinungen darüber, wo Demokratie aufhört und Extremismus beginnt, gehen allerdings weit auseinander. Aus Sicht der Staats- und Verfassungsschutzbehörden sind alle Bestrebungen extremistisch, die sich gegen den Bestand des Staates bzw. gegen die Verfassung richten. Sozialwissenschaftliche Definitionen wählen dagegen materielle Kriterien wie die Gewaltenteilung, den Minderheitenschutz oder die Meinungsfreiheit als Maßstab. In unserem Lexikon haben wir den Begriff definiert.


  • Was ist Militanz?

Zwar ist gewalttätiges Handeln militant, aber militantes Handeln ist nicht zwingend gewalttätig. Militanz bezeichnet die Bereitschaft, unter bestimmten Bedingungen und zu politischen Zwecken Gesetze zu brechen oder sich öffentlich mit denjenigen zu solidarisieren, die Gesetze zu politischen Zwecken brechen.In unserem Lexikon haben wir den Begriff definiert.


  • Was ist ein Anschlag?

Ein Anschlag im Sinne unserer Dokumentation ist ein geplante politische Aktion, die auf die Einschüchterung konkreter politischer Gegner zielt und ein Mindestmaß an Sachschaden (50 Euro) am Eigentum des Gegners oder Personenschaden verursacht.In unserem Lexikon haben wir den Begriff definiert.


  • Warum wurde mein Hinweis nicht übernommen?

Um einen Literaturhinweis in die Bibliographie übernehmen zu können, müssen wir uns das Buch erst einmal angesehen haben. Das kann unter Umständen einige Wochen dauern. Um einen Eintrag in die Übergriffs-Dokumentation vornehmen zu können, brauchen wir einen Beleg - wie z. B. ein aussagekräftiges Foto oder einen Presseartikel.


  • Der Link funktioniert nicht mehr. Wo finde ich das Dokument?**

Wir speichern Kopien der Seiten, auf die wir verweisen, als Belege, haben aus rechtlichen Gründung jedoch nicht die Möglichkeit, sie Ihnen zuzusenden.


  • Hinter dem Link ist kein Datum angegeben. Wie soll ich zitieren?

Es gilt das Datum, an dem der Link eingefügt wurde.


  • Darf ich eine Kopie auf meiner Webseite veröffentlichen?

Nein. Wir machen für alle unsere Seiten und alle unsere Fotos die vollen Urheberrechte geltend.

  • Darf ich einen Link auf Ihre Seite setzen?

Ja. Jeder darf auf BiblioLinx verweisen. Wir übernehmen keine Verantwortung für Seiten, die auf BiblioLinX verweisen. BiblioLinx hat keine Kooperationspartner.


  • Können Sie auf meine Seite verweisen?

Wir verweisen auf Seiten, die sich mit linken militanten und/oder extremistischen Seiten in wissenschaftlicher Weise befassen. Falls dies auf Ihre Seite zutrifft, schicken Sie uns die Adresse.


  • Bei der Übergriffsdokumentation ist im Fall xy eine die suggerierte Täterschaft überhaupt nicht belegt!

Die Delikte in der Dokumentation über linksmotivierte Militanz werden nach individueller Entscheidung in die Dokumentation übernommen, wenn Ort, Opfer oder Begehungsweise eine entsprechende Täterschaft nahelegen. Wir gehen davon aus, dass 5 bis 10 Prozent der von uns gelisteten Taten fälschlich eingeordnet sind. Wir gehen aber auch davon aus, dass die tatsächliche Zahl der Übergriffe sehr viel höher liegt.


  • Extremismus ist ein in der Forschung überhaupt nicht akzeptierter Begriff!

Es gibt tatsächlich einige Sozialwissenschaftler, die die Legitimität des Begriffs bestreiten und viele linke Gruppen, die sich auf diese Tatsache berufen. Die Liste der Sozialwissenschaftler, die den Begriff verwenden, ist um ein Vielfaches länger als die derer, die seine Legitimität bezweifeln.