Extremistische Stellungnahmen von Akteuren der Partei DIE LINKE

Aus FGEM-BibliolinX
Wechseln zu: Navigation, Suche


  • 17.6.2018. Die Linksjugend ruft während der Fußball-WM unter dem Motto "Deutschland knicken" zum Diebstahl von Deutschland-Flaggen auf. https://www.linksjugend-solid.de/2018/06/17/deutschland-knicken/
  • 2017 Nach der Räumung eines besetzten Hauses in Berlin spricht sich der Landesparteitag der Berliner Linken für die Unterstützung von Hausbesetzern aus. Es solle „eine Situation herbeigeführt“ werden, „in der eine Räumung durch die Polizei nicht mehr verhältnismäßig ist“.(Beschluss 4/2/6 vom 1. Juli 2017).
  • Mai 2018. Katalin Gennburg, Abgeordnete und Sprecherin für Stadtentwicklung der Linken aus Berlin, erklärt, Hausbesetzungen wären ein „legitimes Mittel“ gegen Spekulation. https://www.neues-deutschland.de/artikel/1087822.protest-gegen-gentrifizierung-fruehling-der-hausbesetzungen-angekuendigt.html
  • 7.6.2018 Der Kreisvorsitzende der LINKEn Mainz, Tupac Orellana, twittert nach der Ermordnung eines 14jährigen Mädchen durch einen Mann mit Migrationshintergrund: "Die Rechten scharen schon mit den Hufen und wollen den Tod der 14jährigen Susanna für ihre pietätlose Hetze missbrauchen. Wenn ihr versucht #Mainz zum neuen #Kandel zu machen, machen wir Mainz zu eurem Vietnam. antifa linke 1:55 AM - 7 Jun 2018" [1] [2]
  • 12/2017. Die Jugendorganisation der LINKEn "Linksjugend Solid" vertreibt Feuerzeuge mit dem Aufdruck "Feuer und Flamme den Abschiebebehörden". https://www.linksjugend-solid.de/68103-gzd-indd/