Dokumentation rechtsmotivierte Militanz 2018

Aus FGEM-BibliolinX
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oktober

  1. 2.10. Chemnitz. Die Polizei nimmt 8 Mitglieder einer mutmaßlichen rechtsextremen Terrorzelle aus. Bei ihnen werden Elektroschocker und ein Luftgewehr gefunden. [1]

September

  1. 14./15.9. Itzehoe. SB. Steinwürfe auf ein Büro der Grünen. [2]
  2. 10.9. Nordenham. SB. Farbangriff auf eine Moschee. Zudem werden Schweinefleischreste geworfen. Auf Bildern einer Überwachungskamera sind zwei junge Männer und eine Frau zu erkennen .[3]
  3. 1.9. KV. Bei Zusammenstößen zwischen rechts- und linksgerichteten Demonstranten werden insgesamt 18 Menschen verletzt, darunter 3 Polizeibeamte. [4]

August

  1. 26.8. Chemnitz. Landfriedensbruch. Nach einem Gewaltverbrechen und dem Tod eines 35jährigen Deutschen kommt es zu im Zuge von Spontandemonstrationen zu Ausschreitungen und Auseinandersetzungen mit der Polizei. [5]
  2. 15./16.8. Schorndorf/BW. SB. Farbangriff auf das Privathaus und den Pkw eines linksgerichteten Journalisten. [6]
  3. 3.8. Essen. Ein rechtsradikalen Kreisen zugehöriger Mann soll Waffen und Sprengstoff gehortet haben. Hinweise auf ein konkretes Ziel gab es nicht. [7]

Juli

  1. 20.7. Hanau. KV. Auf einer Demonstration kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen zwei AfD- und einem DGB-Anhänger. Die Polizei ermittelt gegen alle drei. [8]

Juni

Mai

April

  1. 29.4. Osnabrück. KV. Beim Spiel des VfL Osnabrück gegen Jena wird ein 11-jähriges Mädchen leicht verletzt, als ihr das Kopftuch vom Kopf gerissen wird. [9]
  2. 26.4. Herford. KV. Einer schwangeren Frau wird im Vorbeigehen ein Ellbogen in den Bauch gestoßen. Dabei wird sie ausländerfeindlich beleidigt. http://www.haller-kreisblatt.de/owl/22122737_Schwangere-Frau-in-Herford-gestossen-und-fremdenfeindlich-beleidigt.html
  3. 25.4. Rudolstadt. KV. Ein mutmaßlicher Angehöriger der rechten Szene greift einen Teilnehmer einer Solidaritätskundgebung vor dem Amtsgericht mit Pfefferspray an. https://www.tag24.de/nachrichten/rudolstadt-thueringen-angriff-demonstration-rechts-extrem-542253
  4. 23.4. Kassel. Zwei Männer zeigen in einer Straßenbahn den Hitlergruß und belästigen eine 25jährige sexuell. https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/mitte-kassel-ort248256-zwei-neonazis-aus-kassel-festegenommen-9800219.html
  5. 23.4. Berlin-Lichtenberg. Zwei mutmaßlich Rechtsextreme hetzten sie einen Pitbull-Terrier auf einen türkischstämmigen Mann und seine Frau. https://www.bild.de/regional/berlin/rassismus/maenner-hetzen-pitbull-auf-tuerken-55470536.bild.html
  6. 23.4. Dortmund. Eine Gruppe mutmaßlicher Rechtsextremer greift eine dunkelhäutige Person an. https://www.waz.de/region/offenbar-angriffe-von-rechtsradikalen-in-dortmund-und-essen-id214071689.html
  7. 20.4. Zwei Eritreer werden geschlagen, rassistisch beleidigt und leicht verletzt. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angriff-auf-fluechtlinge-gruppe-von-deutschen-hetzt-hunde-auf-zwei-eritreer-15551439.html
  8. 20.4. Kämpfelbach-Ersingen. Rechtsextreme Symbole werden auf eine Kapelle gesprüht. Zudem werden mehrere Scheiben eingeworfen. https://www.ka-news.de/region/pforzheim/Pforzheim~/Eingeschlagene-Scheiben-und-Graffiti-Unbekannte-beschaedigen-Kapelle-im-Enzkreis;art6217,2214913
  9. 17.4. Fürth. Mehrere Privat-Pkw sowie ein Fenster eine Pizzeria werdne mit rechtsextremen Symbolen besprüht. http://www.nordbayern.de/region/fuerth/furth-pizzeria-mit-nazi-parolen-beschmiert-1.7479721
  10. 16.4. Bielefeld. An einem Wohnhaus für Flüchtlinge werden Einschusslöcher eins Luftgewehrs entdeckt. https://www.tag24.de/nachrichten/bielefeld-wohnhaus-fluechtlinge-sicherheit-schuesse-luftgewehr-polizei-vandalismus-anwohner-522539
  11. 17.4. Schmelz-Limbach. Ein mutmaßlicher Reichsbürger, der bereits über 100mal aktenkundig geworden ist, schlägt mit einer Axt auf die Straße ein. https://www.sol.de/news/update/News-Update,246049/Reichsbuerger-mit-Axt-terrorisiert-Schmelz-Limbach,246155
  12. 10.4. Berlin-Lichtenrade. Eine 26-jährige Frau wird gegen 21 Uhr von einem 49-jährigen Mann rassistisch beschimpft und angegriffen.http://www.berliner-register.de/vorfall/tempelhof-sch%C3%B6neberg/rassistische-beschimpfung-und-gef%C3%A4hrliche-k%C3%B6rperverletzung-lichtenrade
  13. 9.4. Cottbus. Ein Mann ruft rechtsgerichtete Parolen und fährt anschließend mit einem Geländewagen in eine Menschenmenge. Zwei Menschen werden leicht verletzt. https://www.welt.de/vermischtes/article175255653/Cottbus-Mann-faehrt-in-Menschenmenge-Tatverdaechtiger-meldet-sich-bei-Polizei.html
  14. 5.4. Berlin-Lichtenberg. Ein 34jähriger Afghane wird von zwei Männern fremdenfeindlich beleidigt, gewürgt und dabei leicht verletzt. http://www.t-online.de/nachrichten/id_83497162/mann-fremdenfeindlich-beleidigt-und-angegriffen.html


März

  1. 26.3. Berlin-Spandau. Ein Busfahrer wird von einer Frau rassistisch beleidigt und geschlagen. Ein herbeieilender Kollege des Busfahrers wird von der Tatverdächtigen getreten und bespuckt. https://www.welt.de/regionales/berlin/article174879108/Frau-schlaegt-und-tritt-Busfahrer-Fremdenfeindliches-Motiv.html https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/hass-attacke-fremdenfeindliche-motive--frau--48--tritt-busfahrer-in-genitalien-29922012
  2. 26.3. Moosburg/Freising. Ein 18jähriger Asylbewerber wird von einem unbekannten Täter niedergestochen. Die Polizei schließt ein rassistisches Motiv nicht aus. https://www.ovb-online.de/bayern/asylbewerber-schwebt-noch-lebensgefahr-9709773.html https://www.welt.de/vermischtes/article174719515/Polizei-ermittelt-18-Jaehriger-Asylbewerber-niedergestochen-was-steckt-dahinter.html
  3. 20.3. Nußdorf am Inn/Rosenheim. Brandanschlag auf eine Asylbewerberunterkunft. Ein Brandsatz wird gegen die Außenmauer der Unterkunft geworfen. Das Feuer erlischt noch vor deren Eintreffen der Rettungskräfte von selbst. Ein Sachschaden entsteht laut Polizei nicht. http://www.sueddeutsche.de/bayern/nussdorf-am-inn-fremdenfeindliches-motiv-fuer-brandanschlag-1.3912078
  4. 19.3. Hameln. Ein Anhänger der Reichsbürgerbewegung widersetzt sich seiner Festnahme und verletzt sechs Polizeibeamte mit einem Tierabwehrspray. https://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/reichsbuerger-verletzt-sechs-polizisten-tierabwehrspray-hameln-9700298.html https://www.gifhorner-rundschau.de/niedersachsen/article213742243/Reichsbuerger-verletzt-sechs-Polizisten-mit-Tierabwehrspray.html
  5. 16.3. Köln. Beim Zentralrat der Muslime in Deutschland geht ein anonymer Brief mit NS-Symbolen und weißem Pulver ein. In dem Schreiben wird mit der Ermordung des Vereinsvorsitzenden gedroht. https://www1.wdr.de/nachrichten/morddrohung-zentralrat-muslime-100.html
  6. 12.3. Berlin-Reinickendorf. Eine Frau beleidigt eine andere Frau in fremdenfeindlicher Weise und versucht mehrfach, ihr das Kopftuch zu entreißen. https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-reinickendorf-frau-versucht-20-jaehriger-das-kopftuch-runterzureissen/21052308.html
  7. 12.3. Borken. Ein Anhänger der Reichsbürgerbewegung greift einen Polizeibeamten mittels eines Kopfstoßes an. Der Beamte bleibt unverletzt. https://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/kreispolizeibehoerde-borken-reichsbuerger-versucht-polizeibeamten-zu-verletzen_id_8593768.html
  8. 7.3. Landstuhl/Saarbrücken. KV. Angeblich rechtsextreme Männer greifen mehrere linksgerichtete Personen an und verletzten sie leicht. https://www.sol.de/news/update/News-Update,235987/Griff-Neonazi-17-jaehrigen-Linken-Politiker-in-Zug-nach-Saarbruecken-an,235997
  9. 5.3. Berlin. KV (Vers.). Beim Verlassen einer Flüchtlingsunterkunft wird ein Mann rassistisch beschimpft und mit einer Flasche beworfen. https://www.focus.de/regional/berlin/kriminalitaet-mann-fremdenfeindlich-bepoebelt-und-mit-flasche-beworfen_id_8556054.html

Februar

  1. 24.02. Nürnberg. Ein alkoholisierter Osteuropäer zeigt im Nürnberger Hauptbahnhof mehrmals den "Hitlergruß" und ruft Heil-Hitler. Er wird festgenommen. [10]


Januar

  1. 24./25.1. Würzburg. Eine katholische Kirche wird mit rechtsgerichteten Grafittis besprüht. [11]
  2. 3./4.1. Fürth. Bedrohung/SB. Der Briefkasten der ehemaligen Sprecherin des örtlichen "Bündnis gegen Rechts" wird mit "Heute Rot - Morgen Tod" (sic!) besprüht. [[12]
  3. 3.1. Herzogenaurach. SB. Das Treppenhaus eines Firmengeländes wird mit rechtsextremen Parolen und Zeichen beschmiert. [[@https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3830029]
  4. 1.1. Cottbus. In einer Cottbuser Flüchtlingsunterkunft werden drei afghanische Asylbewerber von Unbekannten angegriffen und in erheblichem Maße verletzt. [13]

>