Dokumentation islamistisch motivierte Militanz 2015

30 Verdachtsfälle


Dezember (3)

  • 31.12. München. Die Polizei räumt Teile der Innenstadt, nachdem Anschlagspläne des IS bekannt geworden waren. http://www.berliner-zeitung.de/politik/-sote-warnung-vor-terroranschlag-in-muenchen,10808018,33041242.html

  • 26.12. Berlin. Körperverletzung. Vier orthodoxe Christen werden von Moslems wegen ihrer Religion angegriffen und verprügelt. http://www.focus.de/regional/berlin/schlaegerei-in-berlin-ich-bin-muslim-was-seid-ihr-mann-greift-vier-christen-wegen-ihrer-religion-an_id_5175969.html

  • 8.12. Berlin. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt gegen drei Männer wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat. Ein Anschlag sollte in Berlin durchgeführt werden. http://www.bz-berlin.de/berlin/terror-razzia-anschlag-sollte-in-berlin-ausgefuehrt-werden



  • November (5)

  • 0.D. Oberursel. In einem Flüchtlingsheim werden zwei christlichee Asylbewerber angeblich aufgrund seines Glaubens vom muslimischen Wachpersonal verprügelt und verletzt. http://www.welt.de/politik/deutschland/article151104662/Muslimische-Security-verpruegelt-Christen-im-Asylheim.html

  • 19.11. Friedrichsdorf. Computersabotage. Eine islamistische Gruppe hackt die Internetseite des Weihnachtsmarktes. http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Islamisten-kapern-Homepage-von-Weihnachtsmarkt;art48711,1708272

  • 18.11. Hannover. Aufgrund konkreter Hinweise auf einen bevorstehenden Terrorangriff muss das Fußballländerspiel Deutschland-Niederlande kurzfristig abgesagt werden. http://www.bild.de/news/inland/bombendrohung/hannover-attentaeter-wollten-bombenexplosion-im-stadion-filmen-43456936.bild.html

  • 17.11. Alsdorf/Aachen. Nach den Terroranschlägen von Paris nimmt die Polizei sieben Terrorverdächtige fest. http://www1.wdr.de/themen/aktuell/aachen-paris-festnahme-100.html

  • 5.11. Rosenheim. Bei einer Kontrolle entdeckt die Polizei 8 Kalaschnikow-Gewehre mit Munition, 2 Pistolen, 1 Revolver, 2 Handgranaten sowie 200 Gramm Sprengstoff (TNT). Da der Mann auf dem Weg nach Paris war, besteht der Verdacht, dass er Kontakt zu den Terroristen der Anschläge von Paris hatte. http://www.spiegel.de/politik/ausland/paris-festnahme-in-bayern-vor-anschlaegen-wirft-fragen-auf-a-1062833.html



  • Oktober (2)

  • o. D. Gefährliche Körperverletzung. Nach einem Willkomensfest für Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen wird ein Ezide von einem IS-Anhänger zusammengeschlagen. Das Opfer fällt in Ohnmacht und bricht sich den Finger. http://www.br.de/nachrichten/religion-minderheiten-fluechtlingsheime-100.html

  • 18.10. Körperverletzung. Ein Afghane verletzt einen Iraner in einer Asylunterkunft schwer am Kopf, weil dieser zum Christentum konvertiert war. http://www.abendblatt.de/hamburg/eimsbuettel/article206312151/Attacke-nach-Konvertierung.html



  • September (5)

  • o. D. Ermittlungen wegen Planung schwerer staatsgefährdender Gewalttaten gegen einen 51-jährigen Marokkaner. Er soll andere angestiftet haben, sich in Syrien mit dschihadistischen Gruppen am bewaffneten Kampf gegen das Assad-Regime zu beteiligen. http://www.focus.de/regional/berlin/kriminalitaet-razzien-in-berlin-verdacht-auf-staatsgefaehrdende-gewalttaten_id_4963548.html

  • o. D. Ermittlungen gegen einen 19-jährigen Mazedonier, der im Verdacht steht, sich derzeit in Syrien am Kampf dschihadistischer Gruppen zu beteiligen.
    http://www.focus.de/regional/berlin/kriminalitaet-razzien-in-berlin-verdacht-auf-staatsgefaehrdende-gewalttaten_id_4963548.html

  • 18.9. Zwei deutschstämmige Konvertiten werden an der türkischen-syrischen Grenze beim Versuch der Einreise nach Syrien aufgegriffen und nach Deutschland abgeschoben. http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/salafisten132.html

  • 17.9. Berlin-Spandau. Der Polizeibekannte Islamist Rafik Y. greift eine Polizistin mit einem Messer an und verletzt sie schwer. Der Täter wird anschließend von der Polizei erschossen. http://www.welt.de/politik/deutschland/article146537997/Berliner-Polizei-erschiesst-Islamisten.html

  • 14.9. Hemer. Körperverletzung/Raub. Zehn Muslimische Asylbewerber attackieren vier christliche Asylbewerber wegen einer Kreuzkette. Auf den Träger der Kreuzkette wird mehrmals mit einer Glasflasche eingeschlagen. Außerdem wird dem Geschädigten ein Handy und Bargeld geraubt. Insgesamt kommen drei christliche Asylbewerber mit Verletzungen ins Krankenhaus. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/3122258



  • August (2)

  • 6.8. o. O. Die Terrorgruppe Islamischer Staat veröffentlicht ein Video im Inteernet in deutscher Sprache. Darin töten die Islamisten zwei Männer, rufen zum Mord an "Ungläubigen" auf und drohen Kanzlerin Merkel. http://www.welt.de/politik/deutschland/article144841240/IS-droht-Merkel-und-Deutschland-in-Mord-Video.html

  • 3.8. Düsseldorf. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in 17 Fällen gegen Helfer der Terrorgruppe IS wegen Versicherungsbetrugs. Die Verdächtigen sollen Unfälle provoziert haben, um von den Versicherungen Geld für den Heiligen Krieg zu erlangen. http://www.express.de/politik-wirtschaft/is-helfer-betrogen-versicherungen--autobumsen--fuer-den-heiligen-krieg,2184,31379202.html



  • Juli 2015 (4)

  • 24.7. o.O. Wie aus islamistischen Kreisen bekannt wird, sterben drei Dschihadisten mit deutscher Staatsangehörigkeit, als sie sich für den IS an einer militärischen Auseinandersetzung in Syrien beteiligen. http://www.siegener-zeitung.de/siegener-zeitung/An-der-Terror-Front-gestorben-1a3c5c34-2b63-4c7d-8c1d-ceccf9374b5b-ds

  • 23.7. Bremen. Die Polizei nimmt einen mutmaßlichen Unterstützer des „Islamischen Staats“ fest. Der Mann soll in Syrien für den IS gekämpft haben. Laut Innenbehörde hatten bis dato 20 Erwachsene und Jugendliche versucht, in die Kriegsgebiete zu reisen: elf Männer, sieben ältere und zwei jugendliche Frauen, zudem elf Kinder. Vier Erwachsene wurden bei Kämpfen mutmaßlich getötet. Vier Männer, eine Frau und die beiden Jugendlichen seien mittlerweile zurückgekehrt. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bremer-polizei-nimmt-kaempfer-des-islamischen-staats-fest-13715721.html

  • 15.7. München. Der ehemalige IS-Kämpfer Harun P. wird der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, des versuchten Mordes und der Beihilfe zum versuchten Mord schuldig gesprochen. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/muenchner-islamist-zu-elf-jahren-haft-verurteilt-13704704.html

  • 15.7. Berlin-Wedding. Gegen zwei türkische Staatsangehörige ergeht Haftbefehl wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat.
    Ismet D. alias der "Emir von Wedding" und Emin F. seien dringend verdächtig, die Terrorgruppe „Junud Al-Sham” unterstützt zu haben. http://www.bz-berlin.de/berlin/terrorverdacht-haftbefehl-gegen-den-emir-von-wedding



  • Juni 2015 (1)

  • 16.6. (Datum der Veröffentlichung). Auf dem Weg nach Syrien werden zwei 16- und 17jährige Mädchen aus dem Raum Detmold in Gewahrsam genommen. Sie wollten sich dem Islamischen Staat anschließen und IS-Kämpfer heiraten. http://www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-westfalen/artikel/585954/junge-frauen-auf-dem-weg-zur-terrororganisation-1?piano_d=1



  • Mai (1)

  • 27.5. (Datum der Veröffentlichung). Die deutschen Brüder Kevin und Mark K. verüben mutmaßlich mehrere Selbstmordanschläge im Irak. http://www.welt.de/politik/deutschland/article141537760/Zwillinge-aus-dem-Ruhrgebiet-sterben-fuer-den-IS.html



  • April (3)

  • 30.4. Oberursel. Ein Sondereinsatzkommando der hessischen Polizei nimmt zwei Verdächtige mit mutmaßlich salafistischem Hintergrund fest. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung werden eine Rohrbombe, Zündstoff, ein Sturmgewehr und scharfe Munition sichergestellt. Die Polizei geht davon aus, dass die Verdächtigen einen Anschlag geplant hatten. http://www.welt.de/politik/deutschland/article140322780/Polizei-vereitelt-Terroranschlag-von-Salafisten.html

  • 19.4. Eberbach. Eine islamistische Organisation hackt die Homepage eines Reitvereins. "Zu sehen waren Bilder einer islamistischen Vereinigung und islamistische Parolen, die in englischer und arabischer Sprache verfasst waren." http://www.ebch.info/art_ausgabe.php?id=32868

  • 19.4. Hamburg-Ottensen. Körperverletzung. Ein NDR-Reporter wird von einem Jugendlichen auf offener Straße angegriffen, geschlagen und erheblich verletzt. Der Journalist hatte eine Reportage über einen jungen Mann gemacht, der sich dem IS in Syrien angeschlossen hatte. http://www.mopo.de/nachrichten/nach-islamisten-bericht-ottensen--ndr-reporter-karaman-yavuz--57--verpruegelt,5067140,30449596.html



  • März (1)

  • 3.3. Gefährliche Körperverletzung. Die 53jährige Kriminalautorin Astrid Korten wird auf offener Straße von jungen Männern überfallen, geschlagen und als "Feind Allahs" beschimpft, nachdem sie in einer Lesung das Thema „Ehrenmord“ behandelt hatte. http://www.welt.de/vermischtes/article138616999/Autorin-als-Feind-Allahs-beschimpft-und-verpruegelt.html



  • Februar (2)

  • 27.2. Bremen. Die Bremer Polizei erhält Hinweise, nach denen ein islamistischer Anschlag in der Innenstadt geplant sei. Sie reagiert mit einem hohen Kräfteaufgebot in der Stadt und einer Durchsuchung einer verdächtigen Moschee. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bremen-behoerden-erhielten-warnung-vor-attentaetern-aus-frankreich-a-1022167.html

  • 8.2. Berlin-Lankwitz. Ein iranischer Flüchtling aufgrund seiner Zugehörigkeit zum Christentum von zwei Männern beleidigt, mit einem Messer bedroht und geschlagen. http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-lankwitz-christenfeindlicher-uebergriff-vor-fluechtlingsheim/11346468.html



  • Januar (1)

  • 16.1. Ratingen. Sachbeschädigung. An einer Gesamtschule wird die Parole "Tötet Deutsche im Namen Allahs" gesprüht.http://www.genios.de/presse-archiv/artikel/WEST/20150116/hetzerische-kritzeleien-am-schulzen/629814242.html

  • 11.1. Hamburg. Brandanschlag auf die Hamburger Morgenpost, nachdem diese islamkritische Karikaturen veröffentlicht hatte. http://www.mopo.de/polizei/razzien-in-st--pauli---altona-brandanschlag-auf-die-mopo--polizei-schnappt-neun-junge-maenner,7730198,30029808.html








  • *Vorläufige Zählung. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern versteht sich als Diskussionsgrundlage und wird ständig überarbeitet bzw ergänzt.